Mit Entscheidung vom 30.03.2011 wendet der VwGH das Nachholverbot auch auf eine zu hohe Afa an. Die Afa muss in dem Jahr geltend gemacht werden, in dem sie wirtschaftlich gehört. Eine steuerwirksame Korrigierung einer zu hohen Afa in der Vergangenheit kann nicht durch eine geringere Afa in der Zukunft berichtigt werden. Eine Lösung zu der damit einhergehenden steuerlichen Doppel- oder Nichterfassung soll das Abgabenrechtsänderungsgesetz 2011 bringen.

>> Artikel als PDF zum Download

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Webseite, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt.

Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.